Gutes Benehmen für beruflichen Erfolg

OLDENBURG - Wer beim Geschäftsessen eine Suppe löffelt, muss wissen, dass diese von der Löffelspitze gegessen werden muss. Damit es für die Schülerinnen und Schüler der Realschule Kreyenbrück überhaupt zu solch einem Termin kommt, hat Tanzschuleninhaber Ralf Beyer 34 Zehntklässler in einem fünfwöchigen Seminar zum Thema „Umgangsformen“ auf die gesellschaftlichen und beruflichen Verpflichtungen der Zukunft eingestellt.

Der Knigge darf bei solch einer Veranstaltung natürlich nicht fehlen, aber der richtige Umgang geht heute weit über dieses Standardwerk hinaus: „Handy und E-Mail sind als Kommunikationsformen hinzugekommen“, erklärt Beyer, „und auch der richtige Kleidungsstil ändert sich regelmäßig.“ Alles in allem wichtige Faktoren, die beispielsweise beim Berufseinstieg entscheidend sein können.

Für alle Fragen zum Thema Vorstellungsgespräch stand dem Tanzlehrer im Anschluss Ausbilderin Inka Sahm von der Oldenburgischen Landesbank (OLB) mit ihrer Auszubildenden Alina Ennen zur Seite. Letztere kann sich noch gut an ihr eigenes Einstellungsgespräch erinnern: „Ich war am Anfang sehr nervös, aber ich habe mich schnell entspannt.“

Welche Möglichkeiten die Schüler haben, um in derartigen Situationen auch mit ihrer Stimme zu überzeugen, zeigte ihnen Sprechwissenschaftlerin Tomma Hangen. In kleinen Gruppen präsentierte sie die Bedeutung der Atmung, Stimmlage und der Sprechmelodie.

Für die übrigen Bereiche war dann Ralf Beyer zuständig. Für ihn sind die richtigen Umgangsformen kaum ein Problem. Schließlich sind diese fester Bestandteil der Tanzlehrer-Ausbildung.